Der Austausch zwischen Wissenschaft und Künsten wird institutionell nur selten gefördert. Andererseits gibt es Berührungspunkte, die beweisen, in welchem Maß Wissenschaftler und Künstler voneinander lernen können. Seit seinem Bestehen hat das Wissenschaftskolleg nicht nur Forscher, sondern auch Künstler zu einem Aufenthalt nach Berlin eingeladen. Neben Schriftstellern wie Mario Vargas Llosa, Hans Magnus Enzensberger und Imre Kertész residierten etwa auch Komponisten wie György Ligeti und Helmut Lachenmann am Wissenschaftskolleg. In Abstimmung mit dem wissenschaftlichen Beirat des Wissenschaftskollegs fördert die Kulturstiftung des Bundes die Berufung von jährlich drei bis vier Wissenschaftlern und Künstlern. Im Akademischen Jahr 2005/2006 waren als Fellows eingeladen:

DAVID, Cathérine
Kunstwissenschaft, Chefkuratorin, Mussées Nationaux, Paris

Zeitgenössische arabische Repräsentationen

KIMHI, Irad
Dr., Philosophie, Bezalel Academy of Art and Design Jerusalem

Logische Form und die Natur philosophischer Aktivität

SELIM, Samah
Ph.D., Literaturwissenschaft, Marseille

"Die Unterhaltung des Volkes": Populäre Romane und die Politik des Übersetzens in Ägypten 1904-1911

Kon­takt

Kulturstiftung des Bundes

Franckeplatz 1

D-06110 Halle an der Saale

Tel.: +49 / 345 / 29 97 - 0

info@kulturstiftung-bund.de