Die Ausstellung des Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main widmet sich technischen Utopien aus Vergangenheit und Gegenwart. In besonderem Maße reflektiert sie die Digitalisierung und die damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen und zeigt ausgewählte künstlerische Positionen internationaler Künstlerinnen wie Zach Blas, Camille Henrot, Nestor Pestana, Suzanne Treister und Pinar Yoldas gemeinsam mit Exponaten der Technikgeschichte. Die Besucher erleben eine Bilderreise zu den technischen Visionen der Zukunft, die kreative Vordenkerinnen im 19. Jahrhundert entwickelt haben. Manche dieser Utopien sind heute selbstverständlicher Alltag, manche gingen auf unterhaltsame Weise am Ziel vorbei.
Die künstlerischen Arbeiten schaffen eigene Zugänge zur Wissensgeschichte und ermöglichen andere Perspektiven auf technische Innovationen: Möglichkeitsräume zum Nachdenken über die Optimierung des Menschen bietet beispielsweise die künstlerische Position von Pinar Yoldas. Ihre „Designer Babies“ (2013-2016) spiegeln sowohl die Faszination wie das Unbehagen, die mit Themen wie der Verschmelzung von Mensch und Maschine, Cyborgs und Körpererweiterungen verbunden sind. Die in Venedig mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnete Videoarbeit „Die große Müdigkeit“ (2013) von Camille Henrot veranschaulicht die verschiedenen Vorstellungen von der Entstehung des Universums und verwebt primitive Mythologie mit Chaostheorie und wissenschaftlichen Konzepten. Und die neu entstandene künstlerische Arbeit „Icosahedron“ (2019) von Zach Blas zeigt eine künstliche Intelligenz in einer Glaskugel.

Künstlerische Leitung: Katja Weber, reflekt und Yvonne Zindel
Künstlerinnen: Zach Blas, ecoLogicStudio, Alex Haw, Camille Henrot, Antonia Hirsch, Nestor Pestana, Suzanne Treister, Pinar Yoldas

  • Termine

    23.09.2021 –
    28.08.2022

    Ausstellung

    Museum für Kommunikation | Berlin

    01.10.2020 –
    29.08.2021

    Ausstellung

    Museum für Kommunikation | Frankfurt am Main

Kon­takt

Museum für Kommunikation Frankfurt

Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main

www.mfk-frankfurt.de