Erklärung zur Barriere·freiheit

Einleitung

Stand: 27.09.2021

Diese Erklärung zur Barriere·freiheit gilt für die Internet·seite der Kultur·stiftung des Bundes.
Die Internet·adresse ist: www.kulturstiftung-des-bundes.de (externer Link, öffnet neues Fenster).

Eine Barriere ist ein Hindernis.
Zum Beispiel: Stufen sind ein Hindernis für Menschen im Rollstuhl.
Schwere Sprache ist ein Hindernis für Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Wir wollen, dass alle Menschen die Informationen auf dieser Internet·seite verstehen. Das nennt man barriere·frei.

Es gibt Regeln für die Barriere·freiheit.
Diese Regeln müssen wir beachten.

Die Regeln haben schwere Namen. Sie heißen:

  • Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz (BGG)
  • Barriere·freie Informations-Technik-Verordnung (BITV 2.0)
  • EU-Richtlinie 2016/2102

Wir haben die Internet·seite getestet. Das bedeutet:
Wir haben geschaut:
Wo gibt es noch Barrieren auf dieser Internet·seite.
Was ist schon barriere·frei.

Der Test war im April 2021.
Das Ergebnis von diesem Test steht in dieser Erklärung.

Wir haben diese Erklärung am 27. September 2021 überprüft und geändert.

Wo gibt es noch Barrieren?

Diese Internet·seite hat noch folgende Barrieren:

Audios:

Audios sind Sachen zum Hören. Für Menschen mit Hör·beeinträchtigung muss es die Texte auch zum Lesen geben.

Die Kultur·stiftung des Bundes hat noch Audios ohne Texte zum Lesen.
Das sind meistens Audios, die man auf anderen Internet·seiten anhören kann. Zum Beispiel auf Spotify oder SoundCloud.

Spotify und SoundCloud sind 2 verschiedene Internet·seiten.
Dort kann man Musik und andere Sachen zum Hören finden.
So spricht man das: Spotifei und SaundKlaud

Deutsche Gebärden·sprache:

Die Deutsche Gebärden·sprache ist die Zeichen·sprache für gehörlose Menschen.

Folgende Informationen auf unserer Internet·seite gibt es noch nicht in Deutscher Gebärden·sprache:

  • Erklärungen zu den Haupt·themen auf der Internet·seite
  • Erklärung: Wie funktioniert die Internet·seite
  • Erklärung zur Barriere·freiheit

Mobile Anwendung:

Mobile Anwendungen sind Programme für Handys und Tablet·Computer.
Man nennt sie auch Apps. So spricht man das: Äpps

Auf der Internet·seite der Kultur·stiftung des Bundes gibt es ein Magazin.
Das ist so etwas wie eine Zeitschrift.

Zu dem Magazin Nummer 33 gibt es eine App.
Die App heißt ‚Magazin 33 – AR‘.
Diese App war bei unserem Test noch nicht dabei.
Die App ist vielleicht noch nicht barriere·frei.

Online-Antrag:

Die Kultur·stiftung des Bundes fördert Kultur·projekte. Das bedeutet: Sie gibt Geld für Kultur·projekte. Zum Beispiel für Kunst·projekte von Künstlerinnen und Künstlern.

Die Künstlerinnen und Künstler müssen das Förder·geld beantragen. Dafür gibt es ein Antrags·formular auf der Internet·seite. Das Antrags·formular kann man direkt im Internet ausfüllen. Das nennt man Online-Antrag.

Das Antrags·formular kommt von einer anderen Firma. Das Formular war bei unserem Test nicht dabei. Deshalb ist das Antrags·formular vielleicht noch nicht barriere·frei. Wir suchen aber schon nach barriere·freien Antrags·formularen.

PDF·Dokumente:

Ein PDF·Dokument ist eine Datei.
Zum Beispiel von einem Falt·blatt. Von einer Broschüre.
Von einem Programm. Oder von einem Info·Blatt.
PDF·Dokumente kann man auf fast allen Computern anschauen.
Man kann sie von der Internet·seite herunter·laden.
Und man kann sie per E·Mail verschicken.

Alle neuen PDF·Dokumente von der Kultur·stiftung des Bundes sollen barriere·frei oder barriere·arm sein. Wenn ein neues PDF·Dokument noch nicht barriere·frei ist, dann machen wir das PDF·Dokument so schnell wie möglich barriere·frei.

Auf unserer Internet·seite gibt es auch PDF·Dokumente von anderen Stellen. Zum Beispiel von Künstlerinnen und Künstlern. Oder von Kultur·projekten.
Diese Stellen sind selbst für die PDF·Dokumente verantwortlich. Sie müssen selbst darauf achten, dass ihre PDF·Dokumente barriere·frei sind.

Video auf der Seite Kultur Digital:

Das Video auf der Seite Kultur Digital ist ein Kunst·werk. Dieses Video muss nicht barriere·frei sein.

Videos:

Videos müssen auch für gehörlose Menschen und für Menschen mit Seh·beeinträchtigung barriere·frei sein.

Für gehörlose Menschen gibt es Unter·titel.
Das ist ein Streifen am Bild·rand.
In dem Streifen steht Text.
Der Text erklärt: Was passiert in dem Video.

Für blinde Menschen oder Menschen mit Seh·beeinträchtigung gibt es Texte zum Hören. Diese Texte nennt man Audio·deskription.
Die Texte erklären: Was passiert in dem Video.

Auf unserer Internet·seite gibt es noch Videos ohne Unter·titel.
Und Videos ohne Texte zum Hören.
Das wollen wir so schnell wie möglich ändern.

Auf unserer Internet·seite gibt es auch Videos von anderen Stellen.
Zum Beispiel von Künstlerinnen und Künstlern. Oder von Kultur·projekten.
Diese Stellen sind selbst für ihre Videos verantwortlich. Sie müssen selbst darauf achten, dass ihre Videos barriere·frei sind.

So können Sie uns Barrieren melden

Haben Sie eine Barriere auf unserer Internet·seite gefunden? Oder möchten Sie wissen: Was ist auf unserer Internet·seite schon barriere·frei?

Dann schreiben Sie uns eine E·Mail.
Die E·Mail·Adresse ist: barrierefrei​(at)​kulturstiftung-bund.de

Oder nutzen Sie unser Fomular „Barriere melden (externer Link, öffnet neues Fenster).

Schlichtungs·verfahren

Wenn unsere Internet·seite www.kulturstiftung·bund.de noch Barrieren hat
und die Kultur·stiftung des Bundes nicht helfen konnte:
Dann können Sie an die Schlichtungs·stelle schreiben.

Eine Schlichtungs·stelle hilft bei einem Streit.
Oder die Schlichtungs·stelle hilft bei einer Beschwerde.

Das Schlichtungs·verfahren ist kostenlos.
Sie brauchen keinen Rechts·anwalt.

Hier finden Sie Informationen über die Schlichtungs·Stelle in Leichter Sprache:
www.schlichtungsstelle·bgg.de > Leichte Sprache (externer Link, öffnet neues Fenster)

Sie können auch direkt bei der Schlichtungs·Stelle anrufen.
Oder an die Schlichtungs·stelle schreiben.

Schlichtungs·stelle nach dem Behinderten·gleichstellungs·gesetz
bei dem Beauftragten der Bundes·regierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: 030 - 18 527-2805
Fax: 030 - 18 527-2901
E·Mail: info​(at)​schlichtungsstelle-bgg.de