Istanbul bildet das Kraftfeld einer der vitalsten Kunstszenen Europas. Mit ihrer Vielzahl von Kulturen, den Spannungen zwischen Politik und Religion und einer vielfältigen Geschichte der Migration zeigt sich am Bosporus das Szenario einer zukünftigen europäischen Gesellschaft. Ausstellungen und Tagung (23.4.-25.4.04) holen die junge türkische Kunst aus der Außenseiterposition, die sie in der deutschen Öffentlichkeit unverdientermaßen bis heute einnimmt.

Kuratoren: Roger Conover, Eda Cufer  und Peter Weibel

Künstler/innen: Haluk Akakce, Ayse Erkmen, Leyla Gediz, Ebru Özsecen u.a.

18.4. - 8.8.2004
Ausstellung
Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Karlsruhe

Katalog
Roger Conover, Eda Cufer, Peter Weibel (Hrsg.): Call me Istanbul ist mein Name. Tübingen: Wasmuth-Verlag 2004
ISBN: 3-8030-0700-3

Eu­ro­päi­sche Kul­tur­ta­ge

Kon­takt

Zentrum für Kunst- und Medientechnologie

Lorenzstr. 19

76135 Karlsruhe

 

Tel. +49/ (0)721/ 8100 100 0