Zehn Jahre nach dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise im Jahr 2008 untersuchte die Kunsthalle Mannheim die Auseinandersetzung der Kunst mit der Ökonomie. Die Ausstellung entfaltete das Thema in Moderne und Gegenwart in einer umfangreichen zweiteiligen Überblicksschau.
Im ersten Teil beschäftigten sich die Kuratoren mit der Kunstentwicklung zwischen den beiden Weltkriegen in den USA, in der sozialistischen Sowjetunion und im Deutschland der Weimarer Republik mit ihren unterschiedlichen Gesellschaftsmodellen und konträren Volkswirtschaften. Die Ausstellung präsentierte zahlreiche internationale Leihgaben wie Gemälde, Grafiken, Plakate, Fotografien und Filme und verfolgte, wie wirtschaftlicher Aufschwung und Wirtschaftskrise in der visuellen Kultur und den Bildenden Künsten ihren Ausdruck fanden. Thematische Schwerpunkte waren auch die Industrialisierung oder das Verhältnis von Mensch und Maschine.
Der zweite Teil der Ausstellung war dem 21. Jahrhundert gewidmet und reflektierte den Wandel des Arbeitsbegriffs. Er führte die Themen des ersten Teils weiter, knüpfte diese jedoch eng an die Problematik einer veränderten Arbeitswelt unter den Bedingungen der Globalisierung. Präsentiert wurden etwa 35 internationale zeitgenössische Positionen aus den Bereichen Film, Installation, Fotografie, Performance und soziale Aktion. Die künstlerischen Positionen setzten sich mit der heutigen Arbeitswelt auseinander – zwischen körperlicher Ausbeutung und computergestütztem Management. Sie thematisierten weltumspannende Produktionsprozesse, spekulative Finanzwirtschaft, Digitalisierung und Informationsüberwachung. Ein besonderer Fokus lag auf Werken, die sich mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise nach 2008 beschäftigen.

Künstlerische Leitung: Ulrike Lorenz
Kurator/innen: Eckhart Gillen, Inge Herold, Sebastian Baden
Künstler/innen: Thomas Hirschhorn (CH), Alicja Kwade, Sanja Ivekovic (HR), Andreas Siekmann, Georg Winter
Perfomance: Zefrey Throwell (US)

  • Termine

    12.10.2018 –
    03.03.2019

    Ausstellung

    Kunsthalle | Mannheim

Kon­takt

Kunsthalle Mannheim

Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim

www.kunsthalle-mannheim.de