Angst wird immer mehr zu einem Gefühlszustand, der nicht nur das private, sondern auch zunehmend das öffentliche Leben dominiert. Die Produktion der Angst wird zu einer Schlüsseltechnologie der Macht, sowohl in politischer als auch in ökonomischer Hinsicht. Die Auseinandersetzung zeitgenössischer Künstler mit dem Phänomen der Angst und seinen gegenwärtigen Ausprägungen ist Thema der Ausstellung in der Leipziger Baumwollspinnerei.

Zur Ausstellung «Die Kultur der Angst - The Culture of Fear» wird ein begleitendes Vortragsprogramm in der Halle 14, Leipzig, und in der ACC Galerie, Weimar, veranstaltet:

Do 25.5.06 20 Uhr
RISIKO oder: Die Angst vor dem Unbestimmten
Vortrag
Dr.-Ing. Msc. Dirk Proske
Risikoforscher am Institut für Alpine Naturgefahren Wien, University of Life Sciences Wien, Autor des Buches «Katalog der Risiken»
ACC Galerie Weimar am Fr, 26.5.06 um 20 Uhr)

Do 29.6.06 20 Uhr
Die Macht der Angst in modernen Kreuzzügen und Jihads
Vortrag Dr. phil. Michael Rebehn
Hochschule der Künste Berlin, Goldsmiths
College London, Filmemacher, Autor u.a. bei openDemocracy.net
(ACC Galerie Weimar am Mi, 28.6.06 um 20 Uhr)

Do 06.07.06 20 Uhr
Idealpanik - Esoterikbewegung - Islamophobie
Projektvorstellungen und Künstlergespräche Peter Bux, Mandy Gehrt, Peter Wächtler
Moderation: Knut Birkholz und Frank Motz

Do 7.9.06 20 Uhr
Labor Körper. Künftige Technologien politischer Kontrolle
Vortrag Janneke Schönenbach und Olaf Arndt, Künstlergruppe BBM

Do 14.09.06 20 Uhr
Terrorismus und Traumata: Eine Herausforderung für unsere Seele?
Vortrag Dipl.-Psych. Tobias Ringeisen Universität Wuppertal, Mitglied der STAR-Gesellschaft (Stress and Anxiety Research Society)


Kurator: Frank Motz
Künstler/innen: Kyoko Ebata (J), Mandy Gehrt, Oscar Tuazon (USA) u.a.

Kon­takt

Stiftung Federkiel
Karsten Schmitz

Spinnereistraße 7

04179 Leipzig