Frank Walter

Eine Retrospektive

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Frank Walter, der 1926 in der ehemaligen britischen Kolonie Antigua in der Karibik geboren wurde, schuf in der zweiten Hälfte seines Lebens ein außergewöhnlich vielseitiges künstlerisches Gesamtwerk, das ästhetische Kategorien und Genregrenzen noch heute produktiv in Frage stellt. Sein künstlerisches Denken artikulierte sich in Landschaftsmalereien und Portraits, Holzplastiken, Fotografien, Gedichten, Musikstücken und Tonbandaufnahmen, aber auch in autobiografischen Schriften sowie natur- und geisteswissenschaftlichen Abhandlungen. Das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main widmet dem Künstler, Schriftsteller, Philosophen und Lyriker nun mit einer umfassenden Retrospektive die erste institutionelle Einzelausstellung weltweit. Walters bildnerische Arbeiten stehen für eine völlig neue Art und Weise der Landschaftsdarstellung im karibischen Raum. Sie widersetzen sich der pittoresken Verformung durch das visuelle Regime des Anfang des 20. Jahrhunderts aufkommenden Tourismus, mit dem in der damals noch britischen Kolonie eine Verdopplung der Fremdbestimmung begann. In seinen Werken stellt Walter Formen der Repräsentation grundlegend in Frage und schafft neue Darstellungsformen. Zugleich ist die koloniale Geschichte seiner Biografie tief eingeschrieben: Als Nachfahre versklavter Personen und weißer europäischer Sklavenhalter, verkörpert Walters Lebensgeschichte auf besondere Weise das Trauma des transatlantischen Menschenhandels. Viele seiner Selbstportraits zeigen ihn als weiße Person, in seinen schriftlichen Abhandlungen setzt er sich intensiv mit Fragen zur Genealogie und Geschichtsschreibung auseinander. Die Ausstellung im MMK beabsichtigt, das vielschichtige Werk von Frank Walter wissenschaftlich fundiert und umfassend aufzuarbeiten. Gleichermaßen ist die Ausstellung mit dem Anspruch verbunden, die Heterogenität künstlerischen Schaffens in der karibischen Region sichtbar zu machen und die eigene Sammlung abseits europäischer und nordamerikanischer Pfade weiterzuführen und zu vertiefen.

Künstlerische Leitung: Susanne Pfeffer
Beratende Kuratorin: Barbara Paca
Künstler: Frank Walter

Termine

  • 16. Mai, 2020 bis 1. November, 2020: Ausstellung

    MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main

Kontakt

MMK Museum für Moderne Kunst

Domstraße 10
60311 Frankfurt am Main

www.mmk.art (externer Link, öffnet neues Fenster)