Kameelah Janan Rasheed (AT)

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

In Form komplexer Textzusammenstellungen kommentiert die in Kalifornien geborene Künstlerin Kameelah Janan Rasheed die gesellschaftlichen und politischen Konflikte in den USA. Als Schwarze Frau und gläubige Muslima ist sie, ebenso wie Millionen andere Amerikanerinnen, von Ungleichbehandlung und Diskriminierung betroffen. Diese Erfahrungen verarbeitet sie in großformatigen, oft collageartigen typographischen Werken, die Text und Sprache als Ausgangspunkt und Arbeitsmaterial begreifen. Kameelah Janan Rasheeds Arbeiten werden hauptsächlich mithilfe von XEROX-Druckern produziert und nach Art politischer Pamphlete in Ausstellungräumen, auf Plakatwänden, an Bushaltestellen oder in Schaufenstern v. a. im öffentlichen Raum präsentiert. Rasheed nutzt Sprache nicht nur als Informationsträger, sondern billigt dem Text eine eigene ästhetische Qualität zu, die mit langgezogenen glänzenden Buchstaben auf unterschiedlichen Materialien wie Papier, Vinyl oder Nylon zum Tragen kommt. Die Betrachter werden mit Fragen und Aussagen konfrontiert, die die Illusion der Selbstermächtigung des Einzelnen in einer von Kapitalismus und Rassismus geprägten Gesellschaft entlarven. In großformatigen Plakaten mit der Aufschrift „Lower the pitch of your suffering“ oder „Tell your struggle with triumphant humour“ griff Rasheed beispielsweise 2014 mit der Werkreihe „How to suffer politely (and-other-etiquette)“ den in den USA weit verbreiteten zynischen Vorwurf auf, dass Schwarze Amerikaner in der Vergangenheit nicht ausreichend auf die ihnen entgegengebrachte Gewalt reagiert und die daraus folgenden gesellschaftlichen Unruhen überhaupt erst ermöglicht hätten.

Mit ihrer Ausstellung im Kunstverein Hannover präsentiert die Künstlerin ihr Werk erstmalig auf institutioneller Ebene einer deutschen Öffentlichkeit. Dabei knüpft sie konsequent an ihre bisherigen Botschaften und Arbeitsweisen an. Dazu gehören auch die umweltschonende Produktion ihrer Arbeiten vor Ort und die Konzeption eines Vermittlungsprogramms.


Künstlerische Leitung: Sergey Harutoonian
Künstlerin: Kameelah Janan Rasheed

Termine

  • 4. Februar, 2022 bis 3. April, 2022: Einzelausstellung

    Kunstverein Hannover, Hannover

Kontakt

Kunstverein Hannover

Sophienstraße 2
30159 Hannover
www.kunstverein-hannover.de (externer Link, öffnet neues Fenster)