Der Kunstverein München hat mit seiner Werkschau zu Karel Martens die bisher umfangreichste Retrospektive über den niederländischen Künstler, Grafikdesigner und Professor ausgerichtet. Martens, der sich als Pionier in der Technik des Überdruckens einen Namen machte, wurde für seine systematische Methode im Umgang mit Farbe, Format und Typografie bekannt. 1998 gründete er zusammen mit Wigger Bierma im niederländischen Arnheim eine international beachtete Hochschule für Grafik, Design und Typografie, für die er eine einzigartige interdisziplinäre Unterrichtsmethode entwickelte. Die Schau zeigte eine Auswahl repräsentativer Arbeiten aus Martens’ umfangreichem Schaffen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf seinen jüngsten Werken, um die hohe Aktualität zu veranschaulichen, die Martens’ Œuvre auch heute noch besitzt. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Studierenden der Akademie der Bildenden Künste in München. Sie wurde flankiert von einer diskursiven Veranstaltungsreihe in München, Paris, Amsterdam, Vilnius und New York. Begleitend brachte der Kunstverein München gemeinsam mit dem Künstler eine Publikation über Karel Martens heraus.

Künstlerische Leitung: Christopher Fitzpatrick
Kurator: Matthew Post
Künstler: Karel Martens (NL)

Weitere Termine: 

Satellitenprojekte in Paris, Amsterdam, Vilnius und New York

Kon­takt

Kunstverein München e.V.

Galeriestraße 4  

80539 München

www.kunstverein-muenchen.de