Wie kann eine vergängliche Kunstform wie die Performance im historischen Rückblick dargestellt und interpretiert werden? Die Ausstellung Moments zeigte Live-Acts und erarbeitete neue Formate einer aktiven, nicht musealisierenden Darstellung der Performance-Geschichte. Sie konzentrierte sich dabei auf die „heroische“ Periode der Performance der 1960er bis 1980er Jahre. In diesen Jahrzehnten fand eine radikale Neudefinition des Genres statt, die vornehmlich von weiblichen Performerinnen vorangetrieben wurde. Künstlerinnen wie Marina Abramović, Graciela Carnevale, Simone Forti, Anna Halprin, Lynn Hershman Leeson, Reinhild Hoffmann, Channa Horwitz, Sanja Iveković, Adrian Piper und Yvonne Rainer reflektierten dabei unter anderem männlich kodierte Blickkonstruktionen und Verhaltensweisen.
Die eingeladenen Künstlerinnen haben ihre historischen Performances selbst in von ihnen mitgestalteten Installationen dokumentiert. Eine Gruppe jüngerer Kollegen unter Leitung des renommierten französischen Choreografen Boris Charmatz entwickelte einen szenischen Akt um zehn zentrale Momente der Performancegeschichte, der wiederum von einem Filmteam um die israelische Künstlerin Ruti Sela künstlerisch-filmisch dokumentiert wurde. Der Film wurde im Ausstellungsgeschehen selbst produziert. Eine Gruppe von Studierenden renommierter europäischer Hochschulen begleitete den gesamten Ausstellungsprozess. Die Ausstellung bewegte sich zwischen medialer Dokumentation und Neu-Interpretation, zwischen Erinnerung und Zeugenschaft. Sie knüpfte an aktuell geführte Debatten um die adäquate Darstellung von Performances an, einen Weg jenseits von Reenactment oder Musealisierung aufzeigen.

Künstlerische Leitung: Boris Charmatz (FR), Sigrid Gareis, Georg Schöllhammer (AT)
Künstler/innen: Marina Abramović (USA/RS), Graciela Carnevale (AR), François Chaignaud (FR), Simone Forti (I/USA), Anna Halprin (USA), Nikolaus Hirsch, Lynn Hershman Leeson (USA), Reinhild Hoffmann, Channa Horwitz (USA), Sanja Iveković (HR), Lenio Kaklea (GR), Adrian Piper (USA/D), Johannes Porsch (AT), Yvonne Rainer (USA), Jan Ritsema (NL/F), Ruti Sela (IL), Christine De Smedt (B), Gerald Siegmund, Burkhard Stangl (AT), Meg Stuart (USA/D)

Kon­takt

Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM)

Lorenzstraße 19

76135 Karlsruhe

www.zkm.de