Israel hat eine äußerst vielfältige und interessante junge Kunstszene, die in Deutschland bislang wenig bekannt ist. Die Ausstellung "Junge Kunst aus Israel" stellte rund dreißig junge israelische Künstler vor und gab Einblick in eine Szene, die unter sehr speziellen Bedingungen entstanden ist, die mit denen in Westeuropa nur bedingt vergleichbar sind.
Bewusst entschieden sich die Ausstellungsmacher gegen eine thematische Vorgabe in der Ausstellungskonzeption, um der Vielfalt an Themen und Medien, mit denen sich die eingeladenen Künstler/innen beschäftigten, gerecht zu werden und diese nicht durch einen Fokus auf die künstlerische Bearbeitung gesellschaftlicher und politischer Konflikte in Nahost einzuschränken. Was bewegt die Künstler aus Israel, welches sind ihre Themen, ihre Ausdrucksformen? Welchen Anteil haben politische und gesellschaftliche Inhalte, auch wenn diese nicht explizit vorgegeben werden?
Die Ausstellung versammelte ein breites künstlerisches Spektrum: von Malerei und Fotografie über Skulptur / Objektkunst bis hin zu Installationen im Außenraum. Ziel war, den jungen Künstler/innen internationale Beachtung zu verschaffen und sie bereits in einer noch frühen künstlerischen Entwicklungsphase einem größeren Publikum vorzustellen.

Künstlerische Leitung: Susanne Hinrichs, Nobert Bauer, Liav Mizrahi
Beteiligte Künstler/innen: Liat Kuch, Vered Levi, Ravit Mishli, Ruth Orr, Naama Tsabar, Tali Keinan, Oly Sever, Maya Attoun, Eint Amir, Avital Cnaani, Dana Darvish, Assaf Evron, Guy Goldstein, Assi Mesholam, Inbal Nissim, Ariela Plotkin, Bark Ravitz, Talya Raz, Hillel Roman, Nurit Sharett, Lior Shvil, Anna Yam, Tal Yerushalmi, Shai Kocieru, Rona Yafman, Gali Grinspan, Zvi Gaston Ickowicz, Shunit Kushnir (alle IL)

Kon­takt

Städtische Galerie im Buntentor

Buntentorsteinweg 112

28201 Bremen

www.staedtischegalerie-bremen.de