Die Performancereihe „Porca Miseria“ des New Yorker Choreografen Trajal Harrell porträtiert drei Frauenfiguren und ihre sozialen Milieus. Im ersten Teil geht es um die Protagonistin Maggie aus Tennessee Williams’ Theaterstück „Die Katze auf dem heißen Blechdach“, die sich von ihrem alkoholkranken und möglicherweise homosexuellen Mann nicht geliebt fühlt. Der zweite Teil stellt mit Medea eine Frauenfigur ins Zentrum, die auf tragische Weise aus dem ihr zugewiesenen Rollenbild ausbricht, indem sie nach dem Ehebruch ihres Mannes Rache nimmt und die gemeinsamen Kinder tötet. Der dritte Teil der Trilogie basiert auf Trajal Harrells Besuch am Sterbebett von Katherine Dunham. Er thematisiert darin Fragen, die er der Anthropologin, Choreografin und Aktivistin Dunham gerne noch gestellt hätte. Die einzelnen Produktionen sind ästhetisch durch einen von Harrell entworfenen Soundtrack verbunden, der unterschiedliche Genres und Instrumentierungen kreuzt. Thematisch setzt sich Harrell in allen drei Stücken intensiv mit den Themen Familie und Gewalt sowie mit der Frage auseinander, wie eine Gesellschaft Menschen einbezieht und ausgrenzt. Der afroamerikanische Tänzer und Choreograf Trajal Harrell erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen und wird derzeit als einer der wichtigsten Choreografen betrachtet. Seine Arbeiten waren bisher nur selten in Deutschland zu sehen. Mit der Trilogie knüpft Harrell an seine künstlerische Forschung zum Tanzstil des Voguing, zum japanischen Butoh-Tanz und dem griechischen Theater an.
 

Maggie the Cat:

Choreografie: Trajal Harrell (US)
Performer: Ondrej Vidlar (CE), Helan Boyd Auerbach (FR), Perle Palombe (FR), Songhay Tolden (GB), Vania Doutel Vaz (PT), Rob Fordeyn (BE), Chris Matthews (US), Trajal Harrell (US), Nesheeka Nedsreal (US), Tiran Willemse (ZA), Stefanie Amurao (CA)
Licht: Stefane Perraud (FR)
Bühne: Eric Flatmo (US) & Trajal Harrell (US)
Dramaturgie: Katinka Deecke
Sounddesign: Trajal Harell (US)
Kostüme: Trajal Harrell (US)

The Deathbed of Katherine Dunham:

Choreografie: Trajal Harrell (US)
Performer: Ondrej Vidlar (CE), Helan Boyd Auerbach (FR), Perle Palombe (FR), Sonhay Tolden (GB), Rob Fordeyn (BE), Chris Matthews (US), Titilayo Adebayo (GB), Tiran Willemse (ZA), Challenge Gumbotete (ZW)
Dramaturgie: Sara Jansen (BE)
Licht: Stephan Perraud (FR)
Bühne: Jean Stephan Kiss (FR) & Trajal Harrell (US)
Sounddesign: Trajal Harrell (US)
Kostüme: Stephen Galloway (US)

Medea:

Choreografie: Trajal Harrell (US)
Performer: Vanja Doutel Vaz (PT), Titalayo Adebayo (GB), Trajal Harrell (US), Frances Chiaverini (US), Teresa Vittucci (AU), Maria Silva (PT)
Dramaturgie: Debra Levine (US)
Licht: Stephan Perraud (FR)
Bühne: Eric Flatmo (US) & Trajal Harrell (US)
Sounddesign: Trajal Harrell (US)
Kostüme: Trajal Harrell (US)

 

Geplante Termine:

Medea: 10.–22.2.2020; Maggie the Cat: Oktober 2020

  • Termine

    03.06. –
    14.06.2019

    The Deathbed of Katherine Dunham

    Kampnagel | Hamburg

Kon­takt

Kampnagel

Jarrestraße 20
22303 Hamburg

www.kampnagel.de