Die Hamburger Galerie für Landschaftskunst betreibt ein Schiff (Schute) als mobilen Arbeits- und Ausstellungsort in den Hafengebieten der Hansestadt. Die SCHUTE ist das Forschungsschiff der Galerie für Landschaftskunst zur Untersuchung und Verhandlung von Raum- und Naturideen. Das von dem amerikanischen Künstler Mark Dion und dem Hamburger Künstler Malte Urbschat gestaltete Schiff ist biologische Forschungsstation, künstlerisches Atelier und Ausstellungsort zugleich.

Ein halbes Jahr lang werden Künstler und Forscher gemeinsam Stadtlandschaften untersuchen, die einem starken ökologischen und gesellschaftlichen Wandel unterliegen. An den Anlegestellen in den Randlagen des Hamburger Hafens öffnet sich das Projekt für die Teilnahme von dort lebenden und arbeitenden Menschen.

Kuratorinnen: Corinna Koch, Iris Wehberg
Künstler/innen: Stefanie Becker, Bob Braine (USA), Mark Dion (USA), Tellervo Kalleinen (FIN), Oliver Kochta-Kalleinen (D), Till Krause, Anita Leisz (A), Daniel Meier-Reimer, Rupprecht Matthies, Ruth May, Olaf Nicolai, Nils Norman (GB), Malte Urbschat, YKON u.a.

Veranstaltungsort und -zeitraum:
Hamburg: Hafen, Wilhelmsburg an der Honigfabrik
Juli - Dezember 2006


Auftaktprojekt

"Beschwerde Chor Wilhelmsburg"
Ein Chorprojekt der deutsch-finnischen Künstler Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta-Kalleinen vom 19. Juni - 2. Juli 2006 in Hamburg Wilhelmsburg.
Der Beschwerde-Chor lud Menschen dazu ein, sich über alles was sie wollen zu beschweren und dies mit anderen laut heraus zu rufen und zu singen. Dieses Chorprojekt war das Dritte einer weltweiten Reihe von Beschwerde-Chören (Birmingham 05/2005, Helsinki 03/2006 und nach Hamburg folgt St. Petersburg).
Gemeinsam mit der Hamburger Musikerin Stefanie Ressin wurden die Beschwerden vertont und am 2. Juli wurde der "Beschwerde-Song" mehrfach an verschiedenen Orten in Wilhelmsburg aufgeführt.

 

Kon­takt

Galerie für Landschaftskunst
Corinna Koch

Admiralitätsstraße 71

20459 Hamburg