„Tap Transform“ verbindet die musikalische Wucht des Stepptanzes mit der assoziativen Bildkraft des zeitgenössischen Tanzes. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung einer aktuellen Ästhetik für zeitgenössischen Tap Dance und die deutschlandweite Etablierung einer Stepptanzcompany. Die Sebastian Weber Dance Company erweitert hierfür ihre choreographischen Methoden, indem sie Kreativtechniken aller Branchen kapert: die Tänzer visualisieren, personifizieren, assoziieren, sampeln, filtern und lassen sich dabei von Experten und Amateuren beraten. Die Ergebnisse kombinieren sie mit präziser Musikalität und brillanter Stepptanztechnik zu einer hybriden Form von groovendem, zeitgenössischen Tanz.
Das Theater Koblenz und LOFFT – DAS THEATER sind die perfekten Partner für die Weiterentwicklung des Step. Das LOFFT in Leipzig ist ein agiles, prozessorientiertes, stark vernetztes Produktionszentrum, ein national und international anerkannter Koproduzent und Gastspielort. Als Inkubator für aktuelle Tendenzen in Tanz und Performance bietet es optimale Bedingungen für die Entwicklung innovativer Produktionen. Das Theater Koblenz wiederum bringt die Kraft eines Vier-Sparten-Hauses mit klassischem Tanzensemble in die Kooperation ein. Im geschützten Raum des Ballettsaals können Methoden ausgetauscht, eine gemeinsame Sprache entwickelt und neue Perspektiven gewonnen werden.

  • Termine

    12.10. –
    14.10.2018

    Aufführungen

    Erste Produktion: Cowboys

    LOFFT | Leipzig

Kon­takt

Sebastian Weber Dance Company

http://sebastianweber.de