Künstlerische Arbeit ist ein starkes Instrument für den Ausdruck persönlicher Erfahrungen. Eine Gruppe von Schülern und gleichaltrige Aussiedler im thüringischen Zella-Mehlis werden die wechselseitigen Erfahrungen von Fremdenhass und Zukunftsangst, von Zivilcourage und Toleranz mit künstlerischen Mitteln bearbeiten und kommunizieren. Die an diesem Jugendprojekt beteiligten Künstler haben im Rahmen von UNESCO-Kinderprogrammen bereits ähnliche Kunstprojekte in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien durchgeführt.

Künstler/innen: Vesna Dunimagloska (Mazedonien), Erzen Skololi (Kosovo), Manfred May, Martina Stein
Projektleitung: Kunst- und Kulturverein Zella-Mehlis e.V.
Veranstaltungsort: Zella-Mehlis (Thüringen)

Kon­takt

Kunst- und Kulturverein Zella-Mehlis

Louis-Anschütz-Straße 28

98544 Zella-Mehlis

galerie@zella-mehlis.de