Viele Künstler des 20. Jahrhunderts haben im Grenzbereich von Bildender Kunst und Musik gearbeitet. Von Kurt Schwitters "Ursonate" geht die Entwicklung über Fluxus und Konzeptualismus bis hin zu Klangexperimenten in der Gegenwartskunst. Die Ausstellung zeichnet diese Grenzgänge nach und zeigt zugleich, welche Rolle die Vinyl-Schallplatte als Medium und Objekt der Klangkunst besitzt.

Künstler/innen:
Kurt Schwitters, Nam June Paik (Korea), Laurie Anderson (USA), Ernst Jandl (A), Hanne Darboven (D) u.a.

Kuratoren:
Guy Schraenen, Anne Thurmann-Jajes

21.8. - 27.11.05, Museum Neue Weserburg Bremen

Kon­takt

Neues Museum Weserburg Bremen

Teerhof 20

28199 Bremen

aspc@nmwb.de