Landwirtschaft und Schauspiel haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Bauer und Schauspieler stehen gemeinhin für den Gegensatz von Natur und Kultur, Land und Stadt, rustikale Arbeit und raffiniertes Spiel. Hier setzt das Projekt ‚Bauerntheater' an: Es untersucht die "Kunst der Landwirtschaft" und die "Arbeit des Spiels" heute und in Zukunft: In der Land Art Performance ‚Bauerntheater' hat ein arbeitsloser Schauspieler im Mai 2007 in der Rolle eines Bauern einen Monat lang 14 Stunden täglich einen Hektar Land in Brandenburg "bespielt", d.h. bewirtschaftet. Der Schauspieler spielte und führte zugleich eine Arbeit aus, die ihn ernährt. Gleichzeitig verweist ‚Bauerntheater' auf eine mögliche Zukunft von Landwirten als Dienstleister für Landwirtschaftssimulation und Ökotourismus. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern, Landwirten und Fachleuten der Region realisiert. Die Zuschauer konnten sich die Produktion vom Feld oder von der 24 Meter hohen Aussichtsplattform des Wasserturm Biorama-Projekts anschauen.

Der Dokumentarfilm "Bauerntheater" von David Levine war erstmals am 1. November 2007 in Berlin zu sehen.

Künstlerische Leitung: Sarah Phillips, David Levine
Veranstaltungsort: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Brandenburg

Kon­takt

Sarah Phillips
Biorama-Projekt

Am Wasserturm 1 (Töpferstrasse)

16247 Joachimsthal

Tel.: +49 (0) 33361 64931

info@biorama-projekt.org

www.biorama-projekt.org