Die New Yorker Theatermacherinnen Kelly Copper und Pavol Liška des „Nature Theatre of Oklahoma“ sind eine der interessantesten und eigenwilligsten Stimmen des internationalen Theaters. In der performativen Überhöhung einzelner Worte, Gesten und Details, im Eigen- und Unsinn ihres Materials stellen sie nicht nur die Trivialität des Alltags aus, sondern forschen immer wieder neu nach den Grundlagen des Theaters selbst.

In der Produktion „Burt Turrido“ analysiert das Künstlerduo zum ersten Mal die Oper und damit ein Genre, das als Kunstpraxis wie auch in Gestalt spektakulärer Architektur weltweit Aufmerksamkeit auf sich zieht. „Burt Turrido“ handelt von einem Schiffbrüchigen, der auf einer gespenstischen Insel in die Hände eines despotischen Königspaares gerät und erzählt zugleich von einer am Rande des Untergangs stehenden, von Vereinzelung geprägten Gesellschaft. Auch in dieser Inszenierung arbeiten sie mit ihrer Praxis der Aneignung und Überhöhung und wildern im Fundus klassischer Opernmotive wie etwa dem Fliegenden Holländer.

Für die Produktion kooperiert das Schauspiel Frankfurt mit dem Mousonturm und dem Nature Theatre of Oklahoma. So entsteht aus der Kooperation zwischen einem festen Haus, einem internationalen Produktionshaus und einer freien Gruppe, zwischen Sprechtheater, Oper und Performance ein außergewöhnliches Projekt jenseits der Genregrenzen. Die Uraufführung soll auf dem Festival „Frankfurter Positionen - Festival für Neue Werke“ im Bockenheimer Depot stattfinden und an den Spielorten weiterer Kooperationspartner in Deutschland und im Ausland gezeigt werden.

Künstlerische Leitung: Kelly Copper, Pavol Liška
Koproduzenten: Arctic Arts Festival (Harstad/Norwegen), HAU Hebbel am Ufer (Berlin) u.a.

  • Termine

    28.01. –
    20.02.2021

    Uraufführung und weitere Aufführungen

    Bockenheimer Depot | Frankfurt am Main

Kon­takt

Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH

Neue Mainzer Straße 17
60311 Frankfurt am Main

 

www.schauspielfrankfurt.de