Als "Dampf" bezeichnet die Physik Stoffe im Übergang zwischen flüssigem und gasförmigem Zustand. DAMPF ist auch der Titel des Kölner Festivals für zeitgenössische Kunst, das die Übergänge zwischen Tanz, Performance und Medienkunst erkundet. In Form einer Übergangsnutzung verwandelt das Festival schließlich auch die denkmalgeschützte Industriehalle Kalk in verschiedene Bühnen- und Zuschauerräume und in einen Sandstrand.

Künstler/innen:
Geplant: François Verret (F), Blast Theory (GB), François Raffinot (F) u.a.

Projektleitung:
Madeline Ritter, Heike Lehmke

Veranstaltungsort:
Köln

Kon­takt

tanz performance köln

Melchiorstr. 3

50670 Köln

info@tanzperformance.net