Elias Canetti wurde 1905 in der bulgarischen Stadt Russe geboren. Die behutsame Annäherung an eine andere Kultur, wie er sie in seinem Roman "Die Stimmen von Marrakesch" beschreibt, war Vorbild für die Partnertheater, die zunächst einen Austausch von Mitarbeitern, Schauspielern und neuen Theaterstücken organisierten. Im Anschluss wurde ein bulgarisches Stück in deutscher Sprache in Osnabrück erstaufgeführt und ein Schreibworkshop mit einem bulgarischen Autor abgehalten. Höhepunkt der Zusammenarbeit bildete die gemeinsame Inszenierung "Rustschuk - Die gerettete Zunge" (Regie: Ivan Stanev) nach der gleichnamigen Biografie von Elias Canetti, in der deutsche Textarbeit und der choreografische Stil des bulgarischen Theaters verknüpft wurden.

Theater: Theater Osnabrück und Drama Theater Russe

Künstler / Mitwirkende: Ivan Stanev (BG), Henning Bock, Nikolay Dimitrov (BG), Boian Ivanov (BG), Jürgen Popig, Alek Popov (BG), Laurenz Leky, Rashko Mladenov (BG), Schauspielensemble des Theaters Osnabrück, Schauspielensemble des Theaters Russe (BG)

Veranstaltungszeitraum:
Juni 2009 - Dezember 2011

Im Wan­der­lust Blog

können Sie mehr über die internationalen Theaterkooperationen des Fonds Wanderlust erfahren. Die Theater berichteten dort über ihre gemeinsame Arbeit. Pro Spielzeit begaben sich außerdem drei Pfadfinder auf die Reise, um über Premieren, Workshops oder Arbeitstreffen zu berichten.

Wanderlust Blog

Mit dem Fonds Wan­der­lust

förderte die Kulturstiftung des Bundes deutsche Stadt-, Staats- und Landestheater, die eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten eingegangen sind.

Fonds Wanderlust

Kon­takt

Theater Osnabrück

Domhof 10/11

49074 Osnabrück

www.theater-osnabrueck.de