An der Grenze zu Finnland, im einsamen Karelien gelegen, spielt das Karelische Nationaltheater Petrozavodsk auf Finnisch und Russisch. Die knapp 20-jährige Städtepartnerschaft zwischen Tübingen und Petrozavodsk wurde um die Theaterpartnerschaft erweitert. Die beiden Hausregisseure des Landestheater Tübingen und der karelischen Bühne führten am jeweils anderen Haus Gastregien durch. Die Premieren der Gastinszenierungen waren in ein kleines Festival neuer Dramatik eingebettet. Den Abschluss der Kooperation bildete die dreisprachige Produktion "Romeo und Julia", in der Aggressionen gegenüber dem Fremden und die Utopie von der Überwindung kultureller Grenzen thematisiert wurden.

Theater: Landestheater Tübingen und Nationaltheater Karelien Petrozavodsk Petrozavodsk

Künstler / Mitwirkende: Ensemble des Landestheater Tübingen, Ensemble des Nationaltheater Karelien (RUS), Ralph Siebelt, Christiane Neudeck, Inge Zeppenfeld, Natalja Moyseenko (RUS), Marion Schneider, Sergej Pronin (RUS), Dmitri Svintsov (RUS), Max Julian Otto, Alexander Nerlich, Sergeij Medwedew (RUS), Elina Finkel

Veranstaltungszeitraum:
Juni 2009 - Februar 2011

Im Wan­der­lust Blog

können Sie mehr über die internationalen Theaterkooperationen des Fonds Wanderlust erfahren. Die Theater berichteten dort über ihre gemeinsame Arbeit. Pro Spielzeit begaben sich außerdem drei Pfadfinder auf die Reise, um über Premieren, Workshops oder Arbeitstreffen zu berichten.

Wanderlust Blog

Mit dem Fonds Wan­der­lust

förderte die Kulturstiftung des Bundes deutsche Stadt-, Staats- und Landestheater, die eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten eingegangen sind.

Fonds Wanderlust

Kon­takt

Landestheater Tübingen
Simone Sterr

Eberhardstraße 6

72072 Tübingen

www.landestheater-tuebingen.de