Existing Otherwise | Anders Existieren

Für eine neue Politik der Sinne

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Ökologische und epidemiologische Krisen stellen immer deutlicher die auf Fortschritt und Wachstum ausgerichtete moderne Gesellschaft infrage. Doch wie fühlt sich Nicht-Wachsen an? Wie können eingeübte nicht nachhaltige Lebensweisen verändert werden? Diese Fragen bearbeitet die kommunale Galerie Wedding in Berlin gemeinsam mit dem Künstler Ibrahim Mahama, Begründer des Savannah Centre for Contemporary Art (SCCA) in Ghana, und der Künstlerin Isabel Lewis vom Berliner Institute of Embodied Creative Practices. Eine Reihe von Ausstellungen mit partizipatorischen, interdisziplinären Rauminszenierungen und Choreografien sowie die experimentellen Vorlesungen des von Mahama, Lewis und Solvej Ovesen kuratierten „Re-Schooling-Programms“ wollen für einen neuen Umgang mit sich selbst und mit der Umwelt sensibilisieren. Dabei werden neue Formate des kollektiven Bewegens, Zuhörens und Berührens sowie des Essens und Kochens erprobt.

In der Galerie Wedding werden ab Frühling 2021 mehrere Ausstellungen mit den teilnehmenden Künstlerinnen stattfinden: Zum Beispiel wird Isabel Lewis in der Ausstellung „Die Zukunft der Intimität“ mit einer raumgreifenden Installation erkunden, wie Fürsorge und Zuneigung im öffentlichen Raum auf neue Weise ausgedrückt werden können. Das Re-Schooling-Programm soll zudem an beiden Berliner Institutionen „Die Zukunft der Sprache“ künstlerisch erforschen. Schließlich kulminiert das Projekt in der zweimonatigen Ausstellung “Existing Otherwise – Future of Coexistence” im SCCA, die in ein vielseitiges Programm aus Performances, Workshops und Listening Sessions eingebettet ist.

Künstlerische Leitung: Solvej Helweg Ovesen
Kuratoren: Ibrahim Mahama, Isabel Lewis
Künstlerinnen: Hannah Anbert, Dirk Bell, Wojtek Blecharz, Nora Chipaumire, Eli Cortinas, Lou Drago, Emily Hunt, Luisa Prado, Martine Syms, Nora Turato u.a.

Weitere Termine

  • Juni 2021 – Reschooling Teil 2 mit Ibrahim Mahama, Callie’s, Berlin
  • Ausstellungs- und Reschoolingprogramm, Savannah Centre for Contemporary Art, Tamale, Ghana: 21.1.–27.2.2022

Termine

  • 20. Mai, 2021 bis 24. Juli, 2021: Performance und Ausstellung „Work After Work“

    von Hannah Anbert

    Galerie Wedding, Berlin

  • 20. Mai, 2021 : Launch Existing Otherwise & Reschooling Teil 1

    mit Ibrahim Mahama

    The Institute for Embodied Creative Practices/Callie's, Berlin

  • 29. April, 2021 bis 29. Januar, 2022: A Movement Research Center

    von Isabel Lewis

    Galerie Wedding, Berlin

  • 12. März, 2021 bis 15. Mai, 2021: Ausstellung: Job Center. Aufgeladene Orte – Psychic Places

    von Emily Hunt

    Galerie Wedding, Berlin

Kontakt

XO Curatorial Projects gUG Berlin (in Gründung)

solvejovesen.curatorialprojects​(at)​gmail.com

Galerie Wedding - Raum für Zeitgenössische Kunst

Müllerstraße 146/147
13353 Berlin
www.galeriewedding.de (externer Link, öffnet neues Fenster)

Institute For Embodied Creative Practices, Callie's

Lindower Strasse 20
13347 Berlin
www.callies.berlin (externer Link, öffnet neues Fenster)