Zahlreiche Theater haben zuletzt Räume für die Auseinandersetzung mit aktuellen Gesellschaftsfragen, insbesondere den Herausforderungen der Globalisierung geschaffen. Das entsprechende Hamburger Projekt heißt "go create". Dabei treffen Regisseure, Schauspieler und Choreographen mit Wissenschaftlern und Globalisierungsgegnern zusammen, erproben die künstlerische Dimension der Globalisierungskritik und entwickeln kreative Formen des Protestes.

Projektleiter: Matthias von Hartz

Künstler/innen: Space Hijackers (GB), Deportation Class, expertbase.net, Schorsch Kamerun, Carey Young (GB)

Veranstaltungsort: Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Kon­takt

Deutsches Schauspielhaus Hamburg GmbH

Kirchenallee

20099 Hamburg