Obwohl Deutschland und Frankreich geographisch betrachet direkt aneinander grenzen, könnte der Abstand zwischen beiden Länder hinsichtlich ihrer Theaterästhetik kaum größer sein. Jährliche deutsch-französische Autorenpartnerschaften und gemeinsame Theaterinszenierungen sollten diese Distanz verringern. Im ersten Jahr trafen der deutsche Autor Claudius Lünstedt und seine französische Kollegin Claire Rengarde aufeinander, im zweiten Jahr Pamela Dürr und Sylvain Levey. Sie entwickelten jeweils gemeinsam einen Theaterabend. Den Autoren war es überlassen, den Ort und die Art der Inszenierung zu bestimmen und ein Team zusammenzustellen.

Theater: Thalia Theater Halle und Théâtre de la Tête Noire Saran

Künstler / Mitwirkende: Pamela Dürr, Claudius Lünstedt, Ensemble des Théâtre de la Tête Noire (F), Sylvain Levey (F), Claire Rengade (F), Aureliusz Smigiel (PL), Jutta Hoffmann, Britta Schreiber

Veranstaltungszeitraum:
September 2009 - Juni 2012

Im Wan­der­lust Blog

können Sie mehr über die internationalen Theaterkooperationen des Fonds Wanderlust erfahren. Die Theater berichteten dort über ihre gemeinsame Arbeit. Pro Spielzeit begaben sich außerdem drei Pfadfinder auf die Reise, um über Premieren, Workshops oder Arbeitstreffen zu berichten.

Wanderlust Blog

Mit dem Fonds Wan­der­lust

förderte die Kulturstiftung des Bundes deutsche Stadt-, Staats- und Landestheater, die eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten eingegangen sind.

Fonds Wanderlust

Kon­takt

Thalia Theater Halle
Crista Mittelsteiner

Kardinal-Albrecht-Straße 6

06108 Halle

www.thalia-theater.de