Lutz Förster (* 1953 in Solingen) war lange Zeit Tänzer bei Pina Bausch in Wuppertal, arbeitete mit Robert Wilson zusammen in Produktionen für die Hamburgische Staatsoper und die Mailänder Scala und ist heute Professor für Tanz an der Folkwang Hochschule Essen und Sprecher der "Ausbildungskonferenz Tanz", einer Initiative von Tanzplan Deutschland.
Jérôme Bel, eine der prägenden Gestalten des zeitgenössischen Tanzes, untersucht in dieser Hommage an Lutz Förster die komplexen Wechselbeziehungen zwischen Rolle und Person, Kunst und Leben auf der Bühne. Besonders interessiert Bel die Studienzeit Försters, der an der Folkwang Hochschule Essen in den 1970er studierte, und dessen Zusammenarbeit mit Ikonen des Tanzes wie Susanne Linke am Tanztheater Bremen sowie Pina Bausch in Wuppertal.

Konzept: Jérôme Bel (F)
Künstler: Lutz Förster
Dramaturgie: Bettina Masuch
Produktion: Jérôme Bel (F) und Tom Stromberg

Veranstaltungsorte und -daten:
Springdance Utrecht (NL); Tanztheater Wuppertal; Hebbel am Ufer, Berlin: 2009

Kon­takt

Landshoff Entertainment

Fettstraße 6

20357 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 4302 110

www.landshoff-entertainment.de