Im Rahmen des Festivals Internationale Neue Dramatik an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz werden in szenischen Lesungen dramatische Texte aus Ländern vorgestellt, die sich in unterschiedlichen Geschwindigkeiten der europäischen Union nähern und dementsprechend unterschiedliche Haltungen zum Prozess der EU-Erweiterung einnehmen. In Workshops und einem Symposium werden diese Unterschiede analysiert und in ihren Folgen für die kulturelle Produktion diskutiert.

Künstlerische Leitung: Thomas Ostermeier, Jens Hillje
Beteiligte: ungarische, rumänische, bulgarische und türkische Autoren, Regisseure, Dramaturgen, Schauspieler und Theaterfachleute

Kon­takt

Schaubühne am Lehniner Platz
Tobias Veit

Kurfürstendamm 153

10709 Berlin