OSTEN

Neue Bitterfelder Wege

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Über einen Zeitraum von zwei Wochen und in zahlreichen künstlerischen Beiträgen will dieses Festival „den Osten“ sichtbar werden lassen. Ausgehend von einem Gefühl – „Osten“ als Zuschreibung und Selbstbestimmung, als Stolz und Vorurteil – forscht das Festival danach, was „Osten“ heute bedeutet. Ein besonderer Fokus liegt auf der Geschichte der Arbeit und den Spuren, die diese Geschichte in die Landschaft gezeichnet hat. Diese Spuren sind auf dem Festivalgelände in Bitterfeld-Wolfen deutlich sichtbar. Anhand von Bildender Kunst, Projekten der Begegnung, Performances und Theater will das Festival von Arbeit, Wandel, Umbruch und Zukunft erzählen.

Für das Festival erarbeitet der Regisseur Sebastian Baumgarten einen Theaterabend, der in Koproduktion mit dem Staatsschauspiel Dresden entsteht. In den der Öffentlichkeit zugänglichen Räumen des Kulturpalastes Bitterfeld und an anderen öffentlichen Orten der Stadt finden Gastspiele statt, ergänzt durch Lesungen, Diskussionen und kleinere Veranstaltungen. Weitere Ausstellungs- und Spielorte entstehen auf dem angrenzenden Areal des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen, auf dem sich hochmoderne Anlagen in unmittelbarer Nachbarschaft zu leerstehenden Hallen und Gebäuden aus 120 Jahren Industriegeschichte befinden. Dort können Besucher Installationen und Arbeiten von Künstlerinnen wie Tobias Zielony, Regina José Galindo, Franziska Klose, Armin Petras und Ant Hampton erleben. Ein längerfristig angelegtes partizipatives Rechercheprojekt verankert das Projekt in der Region. Kooperationen mit dem Bauhaus Dessau und Hochschulen in Leipzig und Halle erweitern das Programm in Richtung des künstlerischen Nachwuchses.

Künstlerische Leitung: Aljoscha Begrich, Ludwigk Haugk, Christine Leyerle

Künstlerinnen: Sebastian Baumgarten, Cecile Belmont, Regina José Galindo, Franziska Klose, Ant Hampton, Sven Johne, Armin Petras, Julia Schmidt, Akira Takayama, Tobias Zielony u.a.

Partnerinnen: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Akademie der Künste Berlin, Industrie- und Filmmuseum Wolfen, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Bauhaus Dessau, International Theatre Festival KONTAKT Torun, Theatre Ljubljana u.a.

Termine

  • 1. Juli, 2022 bis 17. Juli, 2022: Festival

    Kulturpalast Bitterfeld und weitere Orte, Bitterfeld

  • 29. Mai, 2021 : Prolog des Festivals: „Ein Tag im Palast“

    Kulturpalast Bitterfeld und weitere Orte, Bitterfeld

Kontakt

Kulturpark e.V.

Platz der Deutschen Einheit 4 a
06792 Sandersdorf-Brehna

www.kultur-park.de (externer Link, öffnet neues Fenster)