Konzerte, Liederabende und Musiktheater finden immer öfter Eingang in die Theaterspielpläne. Im Gegenzug greifen Musiker und Bands zunehmend auf theatrale Mittel zurück, um ihre Auftritte aufzuwerten und als Live-Erlebnis zu inszenieren. Das Projekt „Performing Music“ stellte solche genreüberschreitenden Arbeiten in den Mittelpunkt und zeigte drei herausragende internationale Konzepte für einen neuartigen Umgang mit Musik in Performance, Theater und Choreografie.
Den Auftakt bildete im Jahr 2011 Delusion von Laurie Anderson, seit den 1970ern eine Ikone der Performance-Kunst und Sound Art. Angelegt als eine Serie kurzer Plays kombiniert Anderson in ihrem Stück Violine, elektronisches Puppenspiel, Musik und Visuals zu einer bilderreichen und poetischen Sprache. Ebenfalls im Jahr 2011 haben der amerikanische Theaterminimalist Richard Maxwell und die Schweizer Autorin Laura de Weck mit Neutral Hero ein Stück an der Schnittstelle von Theater, Konzert und Performance entwickelt.
Im Sommer 2013 kam die Produktion Dark Material von Jeremy Wade, Xiu Xiu und Monika Grzymala auf die Bühne, bei der Bildende Kunst, Musik und Choreografie zu einem dichten Konzentrat verschmolzen: Der amerikanische Choreograf Jeremy Wade hat in den letzten Jahren den tänzerischen Ausdruck körperlicher Extremzustände bis zur Perfektion gemeistert, Jamie Stewart produziert mit seiner Band Xiu Xiu verstörende, melancholische Indie/Avantgarde-Miniaturen und Monika Grzymala baute mit Klebeband explosive Raumzeichnungen und fragile Papierarbeiten. Gemeinsam inszenierten die drei ein »gothic ballet« über menschliche Abhängigkeiten, Nähe und Distanz sowie die Ausdauer, mit der man sich dem Objekt der Begierde zuwendet, auch wenn es weh tut.

Künstlerische Leitung: Amelie Deuflhard
Produktion Dark Material: Choreografie, Performance: Jeremy Wade, Ko-Choreografie, Performance: Maria F. Scaroni, Musik: Jamie Stewart, Shayna Dunkelmann, Bühne: Monika Grzymala.
Produktion Delusion: Laurie Anderson (USA).
Produktion Neutral Hero: Text, Regie, Komposition: Richard Maxwell, (USA), Bühne, Licht: Sascha van Riel, Kostüme: Kaye Voyce, Company Manager: Nicholas Elliott, Zauberei-Beratung: Steve Cuiffo, Technische Beratung: Bozkurt Karasu, Dramaturg: Tom King, Mit: Lakpa Bhutia, Janet Coleman, Keith Connolly, Alex Delinois, Bob Feldman, Jean Ann Garrish, Rosie Goldensohn, Paige Martin, James Moore, Philip Moore, Andie Springer, Andrew Weisell.

Kon­takt

Kampnagel Internationale Kulturfabrik

Jarrestraße 20

22303 Hamburg

www.kampnagel.de