Zwei Straßen, eine halbe Welt von einander entfernt, lassen Spiegelbilder entdecken: Auf der einen Seite die Berliner Herzbergstraße, ein Konglomerat aus Billigläden, Autowerkstätten und China-Imbissen, mit einem der asiatischen Import-Export-Verkaufszentren der deutschen Hauptstadt. Auf der anderen Seite die Ping Jiang Road im chinesischen Suzhou mit neu renovierten, leeren Fassaden, die darauf warten, mit westlichen Waren gefüllt zu werden. Das Theater- und Publikationsprojekt Ping Tan Tales fragte nach der Identität des Individuums zwischen lokaler Tradition und globaler Erneuerung: Recherchen entlang beider Straßenzüge wurden in ein Bühnenspiel zwischen Ausstellung und Aufführung übersetzt.

Künstlerische Leitung: Gesine Danckwart, Susanne Vincenz
Mitwirkende: SHFZ Architectural Design (CHN), Büro West
Veranstaltungsort: Sophiensaele, Berlin

Kon­takt

Danckwart / Vincenz GbR

Korsörer Straße 10

10437 Berlin