"Red Eye Flights" heißen im Amerikanischen interkontinentale Langstrecken-Nachtflüge, weil die Passagiere wegen Schlafmangels mit geröteten Augen aus dem Flugzeug steigen. Die Kammerspiele Düsseldorf greifen dieses Bild auf und gestalten ihren Theatersaal als einen Flughafenterminal, in dem drei Produktionen junger amerikanischer Autoren aufgeführt werden. Lesungen und Podiumsgespräche zum Verhältnis von Europa und den USA ergänzen das Programm.

Künstler/innen:
Kenneth Lonergan, Melissa J. Gibson, Matt Brown (USA), Christian Maria Göbel, Judith Engel, Mathhias Matschke, Samuel Weiss, Uwe Carstensen (D) u.a.

Künstlerische Leitung:
Ronald Marx

Veranstaltungsort:
Düsseldorf

Veranstaltungstermine:
5. - 6.12.2003, 26.-27.03.04, Mai 2004

Kon­takt

German Theatre Abroad e.V.

Schröderstraße 1

10115 Berlin

mail@g-t-a.de