In der Spielzeit 2012/13 feierten die Münchner Kammerspiele ihren 100. Geburtstag. Ein Höhepunkt der Jubiläumsspielzeit war das internationale „Relations Festival“. Seit einigen Jahren pflegen die Münchner Kammerspiele unter dem Motto ‚Relations‘ vielfältige Arbeitsbeziehungen zu Künstler/innen aus Europa und der Welt. Die Kammerspiele waren zu Gastspielen eingeladen, es entstanden Koproduktionen in München und weltweit. Die Bewegung zwischen verschiedenen Kulturen und Sprachen ist zur Normalität geworden, im Theater aber nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Das Theaterfest hat diese Thematik aufgegriffen und befasste sich mit den Herausforderungen internationaler Theaterarbeit und der Zukunft des Stadttheaters. Künstler/innen aus Belgien, den Niederlanden, Finnland, Lettland, Estland, Argentinien, China und der Schweiz stellten während des Festivals aktuelle Produktionen vor, viele der Inszenierungen feierten ihre Ur- oder Erstaufführung in München. Alle Künstler/innen hatten bereits an den Kammerspielen gearbeitet oder planten eine Zusammenarbeit. 
Das Rahmenprogramm umfasste ein internationales Symposium, Workshops für Nachwuchskünstler/innen, Publikumsgespräche und Konzerte. Ein Festivalzentrum und ein Blog boten Raum für Begegnungen und Austausch.

Künstlerische Leitung: Julia Lochte, Koen Tachelet (BE)
Künstler/innen: Lola Arias / Compania Postnuclear (AR), Alvis Hermanis / Jaunais Rigas Teatris (LV), Sebastian Nübling / Junges Theater Basel (CH), Kristian Smeds / Smeds-Ensemble (FI), Meg Stuart / Damaged Goods (BE/USA), Theater NO99 (EE), Lotte van den Berg / OMSK (NL), Ivo van Hove / Toneelgroep Amsterdam (NL), Dries Verhoeven (NL), Wunderbaum (NL)

Kon­takt

Münchner Kammerspiele

Falckenbergstraße 2

80539 München

www.muenchner-kammerspiele.de