Wann sind wir alt? Wie können Erfahrung und gelebtes Wissen kreativ genutzt werden? Wie kann der Tanz dazu beitragen, die in unserer Gesellschaft vorherrschende negative Sicht auf das Altern zu verändern?

Das Dance On Ensemble, die Münchner Kammerspiele unter der zukünftigen Intendanz von Barbara Mundel und das interdisziplinäre Künstlerhaus STUK in Leuven vereinen ihre Ideen und Kräfte, um in einen intensiven intergenerativen Austausch mit jungen und alten Menschen zu treten. SCORES OF CHANGE bringt dabei die Institutionen Theater, Museum, Universität und Altenheim in einen vielstimmigen Dialog.

Die Regisseurin und Choreografin Ivana Müller wird zusammen mit Ensemblemitgliedern von Dance On und den Kammerspielen ein Stück über das Alter(n) erarbeiten. Die berühmte Ikone des postmodernen US-amerikanischen Tanzes Lucinda Childs übergibt hierfür dem Dance On Ensemble einen Korpus ihrer frühesten Werke aus den 1970ern, mit denen sie Tanzgeschichte geschrieben hat. Childs und Müller verbindet die analytische Arbeit mit Partituren (Scores), die höchste Präzision in der Ausführung und der Selbstwahrnehmung erfordern. Der permanente Prozess der subtilen Veränderung von Bewegungs- und Raumkonstellationen erzeugt beim Publikum einen physischen Zustand des intensiven Schauens und Hörens – einen Zustand, der offen macht für neue Erfahrungen.

Trailer: Works in Silence
Teaser: Fäden
  • Termine

    08.05. –
    09.05.2021

    Video-Stream: Works in Silence

    Mit anschließendem Artist Talk mit Ty Boomershine

    17. Internationale Festival für Zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München Dance 2021 | https://www.dance-muenchen.de/de/node/69 | Online

    18.12. –
    20.12.2020

    Film-Streaming: Works in Silence

    Online auf https://www.stuk.be/en/program/online-premiere-works-in-silence-by-lucinda-childs

    19.11. –
    22.11.2020

    Premiere und Aufführungen: Works in Silence

    STUK | Leuven (BEL)

Kon­takt

Dance On Ensemble / DIEHL+RITTER gUG

www.dance-on.net