Die Berliner Musiktheater-Macher Johannes Müller/Philine Rinnert verbünden sich für zwei Spielzeiten mit der Staatsoper Stuttgart und Opera Ballet Vlaanderen (Antwerpen/Gent). Im Mittelpunkt der gemeinsamen Projektreihe "SING OUT!" steht das physiologische Zentrum der Oper selbst: Die Stimme – Ausdruck von Individualität und menschlicher Selbstbehauptung, ephemeres Fetisch-Objekt und im Opern-Business gleichzeitig handfestes Werkzeug, das nach allen Regeln der Kunst beansprucht wird.

Um den unterschiedlichen sozialen, biologischen, politischen und ästhetischen Implikationen der Opern-Stimme auf den Grund zu gehen, gründen Johannes Müller/Philine Rinnert das Orpheus Institut. Die mythische Figur des Orpheus – erster Opernheld überhaupt und absoluter Meister der Grenzüberschreitung – wird in zahllosen Bühnen-Reinkarnationen befragt, aber auch die Sängerinnen der Opernhäuser und die Experten hinter den Kulissen kommen zu Wort. Neben einer archäologischen Erforschung der Arbeit mit dem Kehlkopf wird es in Zusammenarbeit mit Komponistinnen und Stimmarbeitern darum gehen, wie man den Umgang mit Stimme, den die Oper über Jahrhunderte entwickelt hat, heute weitertreiben kann: Wer wird in Zukunft für uns singen? Und wie? Und wo? Nach einer Recherchereihe in Stuttgart mit mehreren Aufführungsformaten in 2020, entsteht im Jahr 2021 eine Produktion in Antwerpen, die nicht die Stimm-Sender sondern die Stimm-Empfängerinnen in den Mittelpunkt stellt.

  • Termine

    14.06.2020

    To What End?

    Im und um den Littmannbau | Stuttgart

    13.03. –
    14.03.2020

    Human Jukebox oder Wir sind Musik

    Im Wizemann | Stuttgart

    06.02. –
    09.02.2020

    Sing out! Ein Kehlkopf-Kabinett

    Württ. Kunstverein Stuttgart | Stuttgart

Kon­takt

Johannes Müller/Philine Rinnert

www.jm-pr.org