Eine überforderte Lehrerin bekommt eines Tages eine einzigartige Chance: Sie versucht ihren disziplinlosen Schülern mit Migrationshintergrund gerade Friedrich Schiller und seine idealistischen Vorstellungen vom klassischen deutschen Theater nahe zu bringen, als ihr in einem Gerangel eine Pistole in die Hände fällt, eine echte. Kurz zögert sie, dann nimmt sie ihre Schüler als Geiseln und zwingt sie mit vorgehaltener Waffe auf die Schulbühne zu treten und zu spielen. Denn allein Theater kann die Welt noch retten und heilen. Mit dieser idealistischen Geiselnahme hebt nun nicht nur ein abgründiger Tanz der Genres vom Thriller über die Komödie zum Melodrama an, sondern auch die lustvolle Dekonstruktion aller vermeintlich klaren Identitäten.

Uraufgeführt im Rahmen der Ruhrtriennale 2010 sorgte die Inszenierung Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat (Regie) und Jens Hillje (Dramaturgie) auf dem Berliner Theatertreffen 2011 für Furore. Die Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße greift die Themen Bildung und Integration auf kunstvolle und überraschende Weise auf und besticht durch eine gewaltige Portion Spielfreude. Die F.A.Z. schrieb darüber: " Alles nur Theater, aber so...gesellschaftsrelevant, dass es einen Nerv trifft...Das Stück der Stunde." Bei der Kritikerumfrage von Theater Heute im Jahr 2011 wurde Verrücktes Blut neben Elfriede Jelineks Winterreise als deutschsprachiges Stück des Jahres ausgezeichnet, Nurkan Erpulat wurde Nachwuchsregisseur des Jahres.

Um die Produktion bundesweit vielen Menschen nahe zu bringen, schickte die Kulturstiftung des Bundes in enger Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Naunynstraße die außergewöhnliche Inszenierung im Jahr 2012 auf Tournee.

Regie: Nurkan Erpulat, Bühne & Kostüm: Magda Willi, Musik: Tobias Schwencke, Dramaturgie: Jens Hillje, Mit: Sesede Terziyan/Aylin Esener Nora Abdel-Maksoud, Hassan Akkouch, Murat Dikenci, Tamer Arslan, Pınar Erincin, Adrian Saidi, Paul Wollin

Frei nach dem Film La Journée de la Jupe, Drehbuch und Regie: Jean-Paul Lilienfeld
Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße in Koproduktion mit der Ruhrtriennale

Kon­takt

Ballhaus Naunynstraße

Naunynstraße 27

10997 Berlin

www.ballhausnaunynstrasse.de