Richard Wagners Gesamtkunstwerk "Ring des Nibelungen" stellt mit seiner vierteiligen Form bis heute eine Herausforderung für das Musiktheater dar. Als langfristige Vorbereitung für eine Neu-Inszenierung des Werks plant der Regisseur Sebastian Baumgarten eine "Hörschule" im Berliner Hebbel am Ufer, die sich dem Komponisten mit Lesungen und konzertanten Aufführungen annähert. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Aktualität die politischen und ökonomischen Ideen des Nibelungen-Stoffs heute noch besitzen.


Künstlerische Leitung: Sebastian Baumgarten
Künstler: Gerd Rienäcker, Roman Trekel, Gonzalez, Tarwater, Mathew Herbert, Dave Brusbeck
Referenten: Lars Rudolph, Angy Reed, Friedrich Kittler, Dirk Baecker, A. Kluge u.a.

Veranstaltungsort und -zeitraum:
Berlin, Hebbel am Ufer Oktober - Dezember 2005

Kon­takt

Sebastian Baumgarten GbR

Dunckerstraße 12

10437 Berlin