180 Ideen für Sachsen

Ein Outreach-Programm der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Mit „180 Ideen für Sachsen“ initiieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) ein großangelegtes Outreach-Programm für ganz Sachsen. Ausgehend von dem Potential ihrer historischen Sammlungsbestände möchten die SKD zusammen mit regionalen Partnern, Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie den Bürgern und Bürgerinnen vor Ort Visionen für die Gesellschaft von morgen und neue Formen gelebter Demokratie entwickeln.

Das Modellvorhaben richtet sich in besonderem Maße an junge Menschen in Kleinstädten und ländlichen Regionen. Ein mobiles Museum, gemeinsam entwickelte künstlerische Interventionen, Ausstellungen und Vermittlungsformate sowie Workshop-Angebote an Schulen, in Unternehmen und anderen lokalen Einrichtungen sollen Räume für Diskussion, Austausch und Möglichkeiten der (Mit-)Gestaltung eröffnen. Im Rahmen der „180 Ideen für Sachsen“ wird außerdem ein Jugendbeirat gegründet, welcher den SKD als Expertengremium zur Frage, wie das Museum der Zukunft aussehen kann, beratend zur Seite steht. Aus der engen Kooperation mit einer Vielzahl an Partnern soll ein beständiges Netzwerk für eine langfristige Zusammenarbeit erwachsen. Geplant ist, alle Erfahrungen und Ergebnisse des Modellprojekts im Herbst 2020 im Rahmen eines bundesweiten Kongresses zusammenzutragen und für die Öffentlichkeit erfahrbar zu machen.

Social Media

#180IdeenfürSachsen

Termine

  • 19. August, 2021 bis 20. August, 2021: Inside Out – Museums and In-/Outreach

    Digitales Symposium zu Ansätzen, Herangehensweisen und Bedingungen von partizipativen In- und Outreachprogrammen. Anmeldung unter: outreach@skd.museum

    SKD - Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Online

Kontakt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden
https://www.skd.museum/ (externer Link, öffnet neues Fenster)