2015 kauften der Kurator Wolf Guenter Thiel und die Künstlerin Ursula Achternkamp eine leerstehende alte Schule auf der Stadtinsel Havelberg in der Absicht, ein zentrumsnahes Kultur- und Gewerkehaus einzurichten. Heute birgt diese „Old School“ nach ihrer Renovierung Veranstaltungsräume, eine öffentliche Werkstatt und einen Teeraum. In Kooperation mit dem Bildungsverbund Handwerk der Altmark finden hier seither zum einen Kultur- und Kunstprogramme mit regionalen und internationalen Künstlern statt, zum anderen Qualifizierungsmaßnahmen und Veranstaltungen zur Berufsbildungsorientierung für Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Asylsuchende. Zentrales Anliegen der beiden Kooperationspartner ist es, ein Programm anzubieten, das einen interkulturellen Dialog im ländlichen Raum herstellt sowie Asylsuchenden Handlungs- und Tätigkeitsfelder in der Region zu eröffnet.

Das für 2016 geplante Veranstaltungsformat „á Table!“ soll einen dauerhaften Raum für Austausch und Begegnung in der „Old School“ etablieren: An einer gemeinsamen Tafel sollen Künstler, Havelberger, Geflüchtete und Nachbarn Platz finden und in wechselnden Rollen mal Gäste, mal Gastgeber sein. Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen sind eingeladen, ihre Arbeiten zu präsentieren und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen, während gemeinsam gekocht und performt wird. Die Veranstaltungsreihe wird in einer kulinarischen Wunderkammer dokumentiert, was dem Wunsch entspricht, das Projekt zu einem festen Format in der „Old School“ zu verstetigen.

Kon­takt

Bildungsverbund Handwerk der Altmark e.V.
Uta Behr

Bismarker Straße 9-13

39606 Osterburg

Tel.: +49 (0)3937 – 29 29 151

u.behr@bvh-karriere.de