Seit 1997 verfolgen die Mitglieder der Europäischen Akademie der Heilenden Künste e.V. das Vorhaben, neue Formen von gemeinschaftlichem Zusammenleben, Kunstvermittlung und Bildung zu entwickeln. Dazu veranstalten sie regelmäßig Tagungen, Seminare und Kulturprogramme mit Ausstellungen sowie Konzerten und veröffentlichen die zweimonatlich erscheinende Zeitschrift „Oya – anders denken, anders leben“.
Aus diesen vielfältigen Aktivitäten entstand der Impuls, ein interdisziplinäres Festival auf dem Gelände der Akademie zu veranstalten, das sich in künstlerischen und diskursiven Formaten mit den Fragen einer ökologisch nachhaltigen Lebenskultur beschäftigt. Das geplante dreitägige „Oya FestivalCamp“ soll Künstler, Referenten und Praktiker aus Mecklenburg-Vorpommern und ganz Deutschland zusammenbringen, um Themen alternativer Lebenskultur und gesellschaftlicher Partizipation zu diskutieren und sich mit den eingeladenen Initiatoren von kulturellen und bürgerschaftlichen Pionierprojekten aus Mecklenburg-Vorpommern zu vernetzen.
Darüber hinaus plant die Akademie, die Entstehung von neuen kulturellen, nachhaltigen und ökosozialen Zukunftsperspektiven für die ländliche Region Ostvorpommern anzuregen sowie das Festival in den folgenden Jahren auf internationaler Ebene fortzuführen.
 

Kon­takt

Europäische Akademie der Heilenden Künste e.V.
Christine Simon

Am See 1

17440 Klein Jasedow

Tel.: +49 (0)38374 – 752 27

cs@humantouch.de

www.eaha.org