Offene Kunst- und Design-Werkstätten, die Zugang zu professionellen Produktionsmitteln und -verfahren ermöglichen – sogenannte Fab-Labs – gibt es bereits in mehreren deutschen Großstädten. Mit einem zum Kunst- und Techniklabor umgebauten Bus überträgt der Constitute e.V. das Format nun erstmals in eine ländliche Region.

Ab Oktober 2017 tourt das Fabmobil ein Jahr lang durch die ostsächsische Oberlausitz und macht regelmäßig Station in Schulen und Ausbildungsstätten, Kultureinrichtungen, Jugendhäusern und soziokulturellen Zentren. Über einen längeren Zeitraum hinweg erwerben junge Menschen so das technische Grundverständnis zur Herstellung physischer und digitaler Produkte (z.B. Programmieren, Grafikdesign, Filmschnitt, aber auch 3D-Druck bzw. -Scan). An vielen außerschulischen Stationen sind auch ältere Menschen eingeladen, die Möglichkeiten kreativer Technologien zu erkunden. Durch gemeinsames Ausprobieren erfahren sich alle Generationen als aktive und kompetente Gestalter/innen digitaler Zukunftsperspektiven für die Gesellschaft. Die Ergebnisse und Erfahrungen des Projekts gibt der der Constitute e.V. in Vorträgen, Workshops und auf der Website an Interessent/innen aus dem gesamten Bundesgebiet weiter.

Kon­takt

Constitute e.V.

Jordanstraße 16
01099 Dresden

fabmobil.org