Der Fluss e.V. ist seit etwa zehn Jahren im Bereich des Tanztheaters in der Prignitz aktiv. Sein besonderes Interesse, und mittlerweile seine besondere Kompetenz, liegen im Bereich des kulturellen Wirkens in der ländlichen Region und ihren kreativen Potentialen im Umbruch. Insbesondere zwei Projekte des Vereins wirkten nachhaltig: Die „Theaterspedition“, ein zur Wanderbühne umfunktionierter Lastwagen, wurde 2009 im Wettbewerb „Land der Ideen“ ausgezeichnet. Und die Kulturzeitung „Nebenstrecke“, ein Sprachrohr der Kunstschaffenden aus der Region, konnte über Jahre ebenfalls in vollständig ehrenamtlicher Arbeit und ohne öffentliche Förderung realisiert werden.
Das mit dem sozialwissenschaftlichen Thünen-Institut gemeinsam konzipierte Projekt „Stadt – Land – Fluss“ widmet sich den Themen Leere, Wachstum, Ströme. Es schließt an das „Wittenberge-Projekt“ an, einem Forschungsprojekt zur regionalen Sozialstruktur, das mit wissenschaftlichen und künstlerischen Methoden die Lage der Bevölkerung in einer von Umbruch und Abwanderung geprägten Stadt im Norden der neuen Bundesländer untersuchte. „Stadt – Land – Fluss“ ist gleichermaßen Produktionsprinzip und Kommunikationsforum für Wissenschaft und Kunst, dem es darum geht, kulturorientierte zivilgesellschaftliche Akteure und ihre kreativen Potenziale zu identifizieren.
 

Kon­takt

Kerstin Süske
Fluss e.V.

Altes Pfarrhaus / Krampfer

Dorfstraße 32

19339 Plattenburg

Tel.: +49 (0)38 784 – 90 448

Fax : + 49 (0)38 784 – 90 467

mail@flussev.de