Seit 1990 agiert der Verein in Berlin und insbesondere im Land Brandenburg. Er vernetzt und fördert äußerst effektiv das bürgerschaftliche Engagement an der Basis. Derzeit werden über 250 örtliche Kirchenfördervereine vor allem in Dörfern betreut, wobei neben der denkmalpflegerischen Instandsetzung der Kirchen in letzter Zeit der Aspekt ihrer kulturellen Nutzungserweiterung an Bedeutung gewonnen hat.
Geht es den örtlichen Vereinen immer noch primär darum, die Dorfkirchen instand zu halten oder gar vor dem Verfall zu retten, will sich der Förderkreis Alte Kirchen nunmehr verstärkt für die soziokulturelle Nutzung der Gebäude engagieren - über deren ursprüngliche Zweckbestimmung hinaus: Die Kirche ist heute in vielen Dörfern häufig der einzig noch verbliebene öffentliche Raum, der durch diese Maßnahmen vermehrt für Konzerte, Theater, Kino oder Ausstellungen genutzt werden kann.
Über einen Zeitraum von zwei Jahren fördert der Verein diese soziokulturelle Nutzungserweiterung der Dorfkirchen. Durch die landesweite Ausschreibung eines Wettbewerbs wurden über 30 örtliche Kleinprojekte bestimmt und durch den Förderkreis Alte Kirchen bei der Durchführung unterstützt und begleitet. Eine angestrebte Vernetzung in den Kleinregionen wird auch durch einen Dokumentationsfilm und zwei Arbeitstagungen mit begleitenden Publikationen unterstützt. Der Bereich der soziokulturellen Nutzungserweiterung der Dorfkirchen soll so nach Möglichkeit langfristig im Aufgabenfeld des Vereins fest etabliert werden.
 

Kon­takt

Wolf-Dietrich Meyer-Rath
Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V.

Postfach 24675

10128 Berlin

Tel./Fax: +49 (0)30 4493051

AlteKirchen@aol.com

www.alte-kirchen.de

www.kunst-kultur-in-dorfkirchen.de