Seit 1990 stand in Merseburg das Kino "Völkerfreundschaft" leer. Erst dem 2002 gegründeten Förderverein gelang es, Umbaumittel dafür zu akquirieren und ein Nutzungskonzept in Kooperation mit einem kommerziellen Betreiber zu entwerfen. Nun konzentriert sich die Arbeit des 20 Mitglieder zählenden Vereins darauf, das Kino parallel als Ort für hochwertige kulturelle Veranstaltungen zu öffnen. Zu diesem Zweck wurden 2006 die ersten "Defa-Filmtage" durchgeführt: Inhaltlich betreut durch Student/innen der Fachhochschule Merseburg wurden in einem viertägigen Programm 14 Filme in 21 Vorführungen gezeigt, die rund 1.200 Besucher besuchten. Aufgrund dieses Erfolgs wurden die Defa-Filmtage als jährliches Format eingerichtet.

3. Merseburger DEFA-Filmtage 2008:
2008 wurden unter dem Titel "DEFA Filme im internationalen Kontext" zwischen dem 23. und 27. Januar vier Themenabende veranstaltet. Gemeinsam mit Vereinen, Botschaften und der Hochschule Merseburg (FH), Fachbereich Soziale Arbeit. Medien. Kultur, fokussierte der Förderverein Kino Völkerfreundschaft e.V. die Themenschwerpunkte Frankreich, Tschechien, Russland und Kuba. Im Mittelpunkt standen Filmvorführungen, die von zahlreichen Veranstaltungen begleitet wurden: unter anderem Lesungen, musikalische Darbietungen und Podiumsdiskussionen.

 

Kon­takt

Halina Anton
Förderverein Kino Völkerfreundschaft Merseburg e.V.

Lauchstädter Straße 20

06217 Merseburg

Tel.: +49 (0)3461 217499

halina.czikowsky@gmx.de

www.filmtage-merseburg.de