Anlässlich der 1200 Jahr-Feier von Halle zeigte das Stadtmuseum Halle eine Ausstellung, die für die Stadt eine besondere Bedeutung hat: die fotografische Serie von Helga Paris "Häuser und Gesichter. Halle 1983 - 1985" sollte bereits zum letzten Stadtjubiläum 1986 präsentiert werden, wurde jedoch einige Tage vor ihrer Eröffnung verboten und abgesagt. Der vorab einsehbare Katalog zur Ausstellung zeigte realistische, sachliche Fotografien, die offensichtlich nicht den parteipolitischen Vorstellungen von einer DDR entsprachen, in der optimistische Bürger in zweckdienlichen Wohnungsbauten lebten.

Erst 1990 konnten die zensierten Bilder dem Publikum zugänglich gemacht werden. Zum Vorschein kamen - durch die Wende noch wertvoller gewordene - Dokumente von Halle in den 80er Jahren, das wie eine alte Dame wirkte, die ihre lange Geschichte und ehemalige Schönheit unter den Spuren von Verfall verborgen hält. Helga Paris selbst betonte: "Ich habe Halle fotografiert wie eine fremde Stadt in einem fremden Land - versucht, alles, was ich wissen und verstehen könnte zu vergessen. So als hätte ich beispielsweise Rom fotografiert."

Helga Paris ist als Autodidaktin keiner fotografischen Schule zuzurechnen. 1938 in Berlin geboren und dort lebend, vermied es die freischaffende Fotografin früher sogar Fotobücher anzuschauen, um nicht beeinflusst zu werden. Mit Beginn der 80er Jahre begann sie sich auf Porträtfotografie zu konzentrieren. In mehreren Projekten dokumentierte sie ihr Berliner Lebensumfeld: Kneipen, Jugendliche und Frauen bei der Arbeit. Die Aufnahmen sind mit natürlichem Licht ausgeleuchtet und in Schwarzweiß gehalten. Helga Paris gibt dafür eine schlichte Begründung: "Es ist noch so viel zu tun in Schwarzweiß."

Statt des ehemaligen Katalogs brachte der Mitteldeutsche Verlag 1990 parallel zur Ausstellung den Fotoband "Diva in Grau. Häuser und Gesichter in Halle" heraus. 2006 wird dieser Katalog anlässlich der rekonstruierten Ausstellung neu aufgelegt und erlaubt einen Blick aus aktueller Perspektive auf die Stadt der 80er Jahre.

Die Eröffnung fand am Mittwoch, den 15.3.2006 um 19 Uhr im Stadtmuseum Halle statt.

Veranstalter: Galerie Marktschlösschen, Stadtmuseum Halle