Im sächsischen Heimatverein Maxen engagieren sich über hundert Mitglieder, die in mehreren Arbeitsgruppen verschiedene Projekte und Programme realisieren: Sie unterhalten ein Heimatmuseum und betreiben einen historischen Kalkofen, der - auf Initiative einzelner Mitglieder aufwändig saniert - heute ein öffentlich zugängliches Industriedenkmal ist. Auf einer Naturbühne in einem stillgelegten Marmorbruch setzt der Verein seit 2003 ein abwechslungsreiches Theaterprogramm um, das auch überregional großen Zuspruch erfährt. Ein weiteres Vereinsprojekt ist die Restaurierung von Malereien aus Java, die das Rittergut Maxen verzieren. Es war im 19. Jahrhundert Treffpunkt für zahlreiche Künstler, darunter auch Clara Schumann, an die das Lindenmuseum in Schmorsdorf erinnert, das der Heimatverein ebenfalls unterhält. Die Aktivitäten der einzelnen Arbeitsgruppen sind ein vorbildliches Beispiel für bürgerschaftliches Engagement, das in die ganze Region ausstrahlt.

Kon­takt

Andreas Rülke
Heimatverein Maxen e.V.

Maxener Straße 71

01809 Müglitztal

kontakt@heimatverein-maxen.de

www.heimatverein-maxen.de