Als sich der Verein 2006 im Leipziger Westen gründete, war dieser Stadtteil noch durch Leerstand und ruinöse Industrieanlagen geprägt. Regelmäßig kuratierten die Helden wider Willen dort Ausstellungen mit den Schwerpunkten Interaktions- und Medienkunst, veranstalten Workshops und entwickeln verschiedenste Angebote kultureller Bildung. Mit ihren kulturellen Aktivitäten und einer Galeriegründung im Westwerk gehörten sie zu den Wegbereitern für Plagwitz‘ Entwicklung zu einem Künstlerquartier. Ein Standortwechsel in den Leipziger Osten, zu dem übermäßig gestiegene Mietpreise den Verein 2012 zwangen, verlangt nun auch inhaltlich nach einer neuen Positionierung. Im Sinne von „train the trainers“ möchte der Verein daher zukünftig Impulse für neue Kunstprojekte setzen und sich als Plattform für künstlerische Experimente und Ideen im Stadtteil etablieren. Für 2015 ist ein umfangreiches Jahresprogramm geplant, das unter dem Motto „HELP*“ die nachbarschaftliche Unterstützung und das bürgerschaftliche Engagement mit einer Vielzahl künstlerischer Mittel und Formate fördern soll.

Kon­takt

Helden wider Willen e.V.
Ariane Jedlitschka

Holbeinstraße 28a

04229 Leipzig

Tel.: +49 (0)178 – 475 46 69

baumit.weebly.com