Kultur und Kunst als verbindende Elemente im deutsch-polnischen Grenzraum zu etablieren – so definiert sich die Zielsetzung des HOP Transnationales Netzwerk Odermünde. Der Verein sieht sich als regionale Schnittstelle zwischen Bürgern, Künstlern und Kulturinstitutionen, dient als Katalysator für kulturelle Entwicklung und versucht einer Tendenz von Identitätsverlust angesichts zunehmender Bevölkerungsausdünnung entgegenzutreten. In dem gemeinsam mit zahlreichen Kulturinitiativen ausgerichteten mobilen Festival „KUKUKA“ (Kunst-Kultur-Kajüte) zeigt sich dieser Anspruch besonders deutlich: Kunst- und Kulturschaffende aus Deutschland und Polen segeln gemeinsam um das Stettiner Haff und organisieren 2014 an neun wechselnden Stationen Veranstaltungen im Bereich der Bildenden Kunst oder Musik.

Filmstill der Dokumentation über das KUKUKA Festival 2014

Das KUKUKA - Festival 2014:

23.05.2014 Auftakt in Greifswald – Lesung, Tanz, Konzert
24.05.2014 Greifswald/Peenemünde – OPERNALE-Aufführung, Musik, Film
25.05.2014 Freest/Wolgast – Hafenfest, Ausstellung, Workshops, Musik
26.05.2014 Burg Klempenow – Performance, Denkwerkstatt
27.05.2014 Künstlerdorf Wietzow – Vorstellung Künstlerdorf, Diskussion
28.05.2014 Ueckermünde – Workshop, Vernissage, Konzert
29.05.2014 Trzebież – Konzert
30.05.2014 Wolin – Film, Konzert
31.05.2014 Świnoujście – Ausstellung, Performance

Kon­takt

HOP Transnationales Netzwerk Odermündung e.V.
Martin Schröter

Hafenstraße 3

17438 Wolgast

Tel.: +49 (0)3836 – 27 58 26 3

martin@hop-transnet.org

www.hop-transnet.org