Was bedeutet der Begriff "kulturelles Erbe" in einer Gesellschaft, die von Diversität geprägt ist? Wie funktioniert die Vermittlung von Kulturerbe an Kinder und Jugendliche? Wie schaffen wir das Interesse, wie vermitteln wir die Verantwortung für das kulturelle Erbe und die Freude daran? Und welche Rolle spielen Bildungs- und Kultureinrichtungen, Länder und Kommunen in diesem Prozess?

Diesen Fragen widmet sich der neunte "Kinder zum Olymp"-Kongress im Rahmen von Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Foren und zahlreichen Beispielen aus der Praxis vom 6. bis 7. Juni 2019 in Weimar. Der Kongress richtet sich an alle Akteure der kulturellen Bildung: Praktikerinnen aus Schule und Kindergarten, Verantwortliche aus Kultur und Verwaltung ebenso wie an Eltern, Wissenschaftlerinnen und Vertreter aus der Politik.

Ein detailliertes Kongressprogramm sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie im Frühjahr auf www.kulturstiftung.de/kinder-zum-olymp.

Die Kulturstiftung des Bundes veranstaltet den Kongress gemeinsam mit der Kulturstiftung der Länder und der Bundeszentrale für politische Bildung. Kooperationspartner sind die Thüringer Staatskanzlei, das Deutsche Nationaltheater und Staatskapelle Weimar, die Klassik Stiftung Weimar, die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und die Deutsche UNESCO-Kommission.

Der Flyer gibt einen Überblick zum Programm und weitere Informationen zum Kongress.

  • Termine

    06.06. –
    07.06.2019

    9. Kongress Kinder zum Olymp!

    Meins!? Kulturerbe und kulturelle Bildung

    Weimar

Kon­takt

Teresa Darian
Kulturstiftung des Bundes

Franckeplatz 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 49 (0)345 2997 162
Fax.: 49 (0)345 2997 333
> Email

 

Kulturstiftung der Länder
Kinder zum Olymp!
Nora Landsberg

Lützowplatz 9
10785 Berlin
Tel. +49 (0)30 - 89 36 35 14
Email
www.kulturstiftung.de/kinder-zum-olymp/