Als die Künstlerinnen Jette Ahrens und Danny Klein ein Bauernhaus im brandenburgischen Päwesin erwarben, halfen ihnen die Dorfbewohner das Gebäude zu sanieren. Begeistert von dieser Unterstützung und den inspirierenden Begegnungen hatten sie die Idee, mit einem Kulturfest dem Ort etwas zurückzugeben. Zugleich interessierten sich die Künstlerinnen für die regionalen Geschichten und Erzählungen der Bewohner, die sie zu sammeln begannen. Aus dem umfangreichen Material entstehen seither neben Installationen und szenischen Spaziergängen eigens entwickelte Theaterstücke. Einmal im Jahr veranstaltet der Verein das „Kunst- und Kulturfest“ mit Musik, Theater und Kunst.

2014 hat der Gemeindekirchenrat dem Kulturverein eine Scheune übergeben, die perspektivisch zu einem festen Kulturort entwickelt werden soll. Hier möchte der Verein – neben dem jährlichen Großevent – einen öffentlichen Kultur- und Begegnungsort mit regelmäßigen kulturellen Angeboten im Dorf etablieren.

Ein Lehmofen wurde das Herzstück dieses neuen Treffpunktes, in dem – parallel zu monatlichen Konzerten, Lesungen, Theateraufführungen, Filmvorführungen und Diskussionsrunden – gemeinsam Pizza gebacken wurde.

Um zudem die regionale Vernetzung und Wahrnehmung zu steigern, wurde mit jährlichen Fahrradparcours ein neues Format geschaffen , das viele Orte in der Umgebung verbindet, an denen künstlerische Darbietungen gezeigt werden.

Über den Fonds Neue Län­der

Mit dem Fonds Neue Länder unterstützte die Kulturstiftung des Bundes bürgerschaftlich getragene Initiativen, die sich auf lokaler und regionaler Ebene kulturell engagieren. Sein Ziel war die strukturelle Weiterentwicklung und Professionalisierung der Kulturarbeit in Ostdeutschland.

Kon­takt

Kulturverein Päwesin e.V.
Katrin Werlich

Kirchplatz 1

14778 Päwesin

Tel.: +49 (0)33838 – 30788

 info@hauptkulturdorf.de

www.hauptkulturdorf.de