Antragsteller: Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V., Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
Projektpartner: Museumsverein Stade e.V. (Niedersachsen)
Orte und Termine: 23.7. - 11.9.2005 im Schloss Plüschow, 5.2. - 30.11.2006 im Schwedenspeicher Museum Stade

Die Ausstellung präsentierte Werke und Künstlerpositionen der Ostsee-Region nach 1945 - in ihrer zweiten Station in Niedersachsen trug sie dazu bei, ein Stück Kunstgeschichte der DDR und der Nachwendezeit nach Norddeutschland zu bringen. Unter dem Titel "Meer, Strand und Himmel als Sehnsuchtsziel und Zufluchtsort der Künstler seit Edvard Munch" verband die Ausstellung in einer thematischen Struktur (Küste als Erholungsort, Zufluchtsstätte oder Rückzugsort) historische künstlerische Positionen (wie z.B. Barlach, Feininger, Munch, Nay) mit zeitgenössischen (wie z.B. Jörg Herold, Raffael Rheinsberg, Gudrun von Maltzan). Ein begleitender Katalog mit kunsthistorische Essays und Prosastücke von Autor/innen aus Mecklenburg-Vorpommern arbeitete ebenso einen bislang wenig beachteten Teil kunsthistorischer Regionalgeschichte der DDR auf.