Das Heimatmuseum Warnemünde blickt auf eine bald 100jährige Geschichte zurück: 1914 wurde die Sammlung vom Plattdeutschen Verein angelegt. Bald darauf fand man in einem historischen Fischerhaus geeignete Ausstellungsräume und gründete einen eigenen Verein zur Unterstützung der Museumsarbeit. Zu DDR-Zeiten hat sich eine Gruppe interessierter Warnemünder für das Heimatmuseum engagiert. Als die Rostocker Bürgerschaft 2003 das Heimatmuseum aus Kostengründen schließen wollte, trat der Förderkreis in Verhandlungen mit der Stadt und gründete 2005 einen Trägerverein, der seitdem das Museum unterhält. Der Verein zählt mittlerweile über hundert Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren. Neben der Herausforderung, den Betrieb des Museums in Zukunft fortzuführen, steht der Verein heute vor der Aufgabe, die jüngere Generation der Warnemünder für seine Arbeit zu gewinnen. Thematische Ausstellungen, die auch den Umweltschutz berühren, sind erste Ansatzpunkte hierzu. Mit einer Broschüre und neuen Veranstaltungsreihen will der Verein nachhaltig Akzente setzen. Hierzu hat der Verein ein museumspädagogisches Programm für Kinder und ein Projekt zu Neuen Medien entwickelt, das gemeinsam mit Jugendlichen das gesammelte Wissen über die Region aufbereitet.

Kon­takt

Uwe Heimhardt
Museumsverein Warnemünde e.V.

Stephan-Jantzen-Straße 2a

18119 Seebad Warnemünde

Tel.: +49 (0)381 52667

heimatmuseum-wmde@gmx.de

www.heimatmuseum-warnemuende.de